Ende April beenden wir unsere Ausstellung mit einer Lesung aus dem Tagebuch von Ruth Andreas-Friedrich.

Bleiben Sie informiert, melden Sie sich zum Mailletter an.